logo teilwTransparent


 

 Erasmus Gäste 2019 10 30

LehrerInnen aus vier europäischen Ländern besuchen gerade das Europagymnasium Kerpen. Damit startet das mittlerweile fünfte europäische Bildungsprojekt. Unter dem Titel PLANS (Planning Learning Aproaches for Nowadays Students) verbindet das zweijährige Erasmus+ Projekt das Kerpener Gymnasium mit vier Partnerschulen in Portugal, Rumänien, Tschechien und Spanien. Ziel ist es SchülerInnen auf Möglichkeiten und Ressourcen im digitalen Bildungsmarkt aufmerksam zu machen. Schul- und Fächerübergreifend werden auf Englisch digitale Angebote für den Unterricht entwickelt. Rund 90 Jugendliche erarbeiten grenzübergreifend unter Anwendung digitaler Methoden wie CLIL (Content and language integrated learning), PBL (Project-based learning) und ICT (Informations- und Kommunikationstechnik) Radioprogramme, Podcasts, ebooks, Musikstücke und vieles mehr. Hinzu kommen vier Austauschtreffen in den Partnerländern, die über das Projekt finanziert werden. Schon im Februar reist die erste Kerpener Gruppe nach Spanien. „Ich denke, das ist ein einmaliges Projekt in unserer Region. Es fördert den Zusammenhalt in Europa und eröffnet den Jugendlichen neue Perspektiven“, freut sich

Estrella Löwe-López, die Leiterin des Projekts.