RussischOlympiade 2019 11 15

Die TeilnehmerInnen der diesjährigen Russischolympiade von links nach rechts: Valeria Knoll, Frau Heine, Daniel Volkov, Oliver Beißel, Kilian Kronsbein, Hannah Sion, Sophia Wochatz u. Evelyn Feller

Mittwoch, 10.00 Uhr. Nach knapp vierstündiger Fahrt langten wir in Beverungen – einer Kleinstadt im westlichsten Zipfel Nordrhein-Westfalens – an. Unser Ziel: Die 41. Russisch-Olympiade des Landes NRW.

Nach der feierlichen Eröffnung in der Schulaula des örtlichen Gymnasiums folgten erste Beiträge des Kreativwettbewerbs, bevor dann mittags der Sprachwettbewerb in den Stufen A1-C2 startete. Rund 180 SchülerInnen waren aus ganz NRW angereist, um ihr sprachliches Können im Fach Russisch unter Beweis zu stellen. In der zehnminütigen mündlichen Prüfung ging es nicht nur um Inhalte, sondern ebenso um Kommunikationsstrategien, eine möglichst geringe Fehlerzahl und eine überzeugende Aussprache.

Die Siegerehrung zeigte: Die lange Anreise, aber vor allem das fleißige Lernen im Vorfeld hatten sich gelohnt!

Die SchülerInnen des Europagymnasium durften vier Siegerurkunden in Empfang nehmen: Evelin Feller (Kl.8), Hannah Sion (EF) und Kilian Kronsbein (Q1) wurden jeweils mit Silber geehrt. Valeria Knoll (Q1) belegte in ihrer Kategorie sogar den ersten Platz und erhielt als Prämie u.a. einen Gutschein für einen eintägigen Besuch des Landesspracheninstituts in Bochum.

Allen TeilnehmerInnen herzlichen Glückwunsch zu ihrem Durchhaltevermögen, ihrem Unternehmungsgeist und den hervorragenden Leistungen!

Friederike Heine