BollKirch1 2020 02 21  

Körnen, Anreißen, Entgraten – für die Bearbeitung von Metall sind sie grundlegende Techniken. Die Schüler der diesjährigen Junior-Ingenieur-Akademie Kraftfahrzeugtechnik der Klasse 8 hatten im Januar an zwei Praxistagen die Gelegenheit, diese Techniken zu lernen. In der Ausbildungswerkstatt der Firma Boll & Kirch Filterbau in Sindorf bekamen unsere jungen Ingenieure unter Anleitung von Herrn Lorenz, dem Ausbildungsleiter der Firma Boll & Kirch, und seinen Auszubildenden einen Einblick in diese und weitere grundlegende Techniken der Metallverarbeitung und fertigten dabei ein kleines Werkstück nach Maß. Nach einer ausführlichen Sicherheitsanweisung durften unsere Schüler selber tätig werden und sägen, feilen, körnen, anreißen, bohren und entgraten. Gerade beim Sägen des Metallstückes kamen alle ganz schön ins Schwitzen, das Feilen auf die genaue Länge war nicht weniger anstrengend, Anreißen und Körnen stellten sich als schwieriger heraus als gedacht, aber dank der sehr guten Anleitung und stetigen Hilfe der Profis - besonders beim Bohren und Entgraten an der großen Standbohrmaschine - gelang es allen jungen Ingenieuren, ihr Werkstück zur eigenen Zufriedenheit und zur Zufriedenheit von Herrn Lorenz und seinen Auszubildenden fertig zu stellen. Trotz der ungewohnten körperlichen Arbeit hatten alle SchülerInnen großen Spaß an der Metallverarbeitung und freuen sich schon darauf, ihr Können in der Schule weiter anwenden zu können.

BollKirch2 2020 02 21  BollKirch 2020 02 21  BollKirch3 2020 02 21

Ein leckeres Mittagessen, eine Führung durch den Betrieb und Informationen zu möglichen Berufen in der Metall verarbeitenden Industrie rundeten beide Tage ab.
Für die beiden gelungenen Tage ein großes Dankeschön an Herrn Lorenz und seine Auszubildenden.

Patrick Schützendorf