Bio logisch 2020 11 24

Der kommissarische Schulleiter Herr Riediger und Betreuerin Frau Skiba mit den erfolgreichen TeilnehmerInnen des Landeswettbewerbs „bio-logisch“ 2020 unserer Schule in alphabetischer Reihenfolge: Laura, Luke, Maximilian, Nina, Philipp und Sky

Was für ein tolles Thema! Beim Landeswettbewerb „bio-logisch“ für die Jahrgangsstufen 5 bis 9 drehte sich dieses Jahr alles um das Thema „Auf den Hund gekommen“. Insgesamt wurden knapp 3000 Arbeiten eingesandt. Angespornt durch die Erfolge in den letzten Jahren beteiligten sich dieses Mal wieder sechs SchülerInnen unserer Schule, fünf davon bereits zum zweiten Mal, und sammelten dadurch neben spannenden Ergebnissen auch Punkte für das MINT-EC Zertifikat.

Dabei bewiesen die SchülerInnen wieder enormes Engagement. Besonders, da der Wettbewerbszeitraum diesmal genau in den ersten Corona-Lockdown fiel und sie die Aufgaben außerhalb des regulären Unterrichts über mehrere Wochen zuhause bearbeiteten.

Dabei musste zum Beispiel eine Hundenase von außen gezeichnet und erklärt werden, wie Hunde Gerüche aufnehmen und wieso sie den Menschen dabei haushoch überlegen sind. Aufgrund der Nasen verschiedener Hunderassen sollten Vermutungen begründet aufgestellt werden, welche Rassen sich besonders gut als Spürhunde eignen würden. Aber auch ein Experiment sollte geplant und dokumentiert werden, mit dem man testen könnte, dass Hunde mehr als 70 Begriffe auseinanderhalten können. Der Vergleich der Laufbewegung und des Körperbaus von Hund und Mensch sollte genutzt werden, um zu klären, inwiefern der Hund durch seinen Körperbau besser an das schnelle Laufen angepasst ist als der Mensch. Auch das Landeshundegesetz für NRW sollte kritisch beurteilt werden und abschließend sollten Haltungsempfehlungen für die verschiedenen Hunderassen zusammengestellt werden.

Unsere Schülerinnen und Schüler waren sicher auch schon vor dem Wettbewerb richtige Hundeliebhaber, aber nach der intensiven Beschäftigung waren sie dann endgültig „auf den Hund gekommen“.

Bio logisch1 2020 11 24

Besonders erfolgreich war dabeiLaura aus der 7.8. Sie erreichte den 6. Platz von 1762 TeilnehmerInnen ihrer Altersgruppe und wäre damit zu der einwöchigen Akademie der besten TeilnehmerInnen von NRW zugelassen worden. Leider musste dieseaufgrund der aktuellen Pandemie abgesagt werden.

Die Aufgabenfür die nächste Runde 2021gibt es im FrühjahrIhr dürft also gespannt sein, was es dabei wieder zu entdecken gibt. Meldet euch, wenn ihr Lust habt teilzunehmen.

Wir gratulieren allen TeilnehmerInnen ganz herzlich.

Dr. Marko Spieler (für die Biologiefachkonferenz)