Schnitzeljagd Berufsorientierung05 05 2021

Unter strahlend blauem Himmel fand am Montag die Preisübergabe der ersten virtuellen Schnitzeljagd zur Berufsorientierung im Rhein-Erft-Kreis statt. Landrat Frank Rock überreichte Nils Hattenrath aus der 8.1 im Beisein des stellvertretenden Schulleiters Dominik Riediger den Siegerpreis, einen Warengutschein von Expert in Höhe von 50 Euro. Dabei betonte Rock, wie wichtig es sei, dass sich Jugendliche bereits sehr früh damit auseinandersetzen, welchen Beruf sie anstreben. Die Berufswahlorientierung in der 8. Klasse des Gymnasiums sei da der richtige Anfang.

Um diese Auseinandersetzung auch in den aktuellen Corona-Zeiten anzuregen, sind digitale Angebote der Berufsorientierung wie die digitale Schnitzeljagd die – mit Abstand – beste Wahl. Sie bringen Schüler:innen und Betriebe näher zusammen, wenn praktische Erfahrungen in Form von Praktika schwer zu absolvieren sind. Herr Florian Rüthlein, der die Durchführung am Europagymnasium betreute, bedankte sich deshalb bei Sonja Malzkorn der Kommunalen Koordinierungsstelle Übergang Schule-Beruf des Rhein-Erft-Kreises für die Entwicklung des Konzepts.

Auch Nils hat sich während der Schnitzeljagd mit seinen Berufsvorstellungen auseinandergesetzt: Besonders interessiert ihn aktuell das Berufsfeld Alten- und Krankenpflege.

Beate Schmitz