bruessel16kl

Seit Jahren fährt der 9er Europakurs nach Brüssel. Jetzt stand die Fahrt unter zwei ungünstigen Vorzeichen: Im März fand in Brüssel ein verheerender Terroranschlag statt. Am vergangenen Donnerstag entschied eine knappe Mehrheit der britischen Bevölkerung, dass Großbritannien die Europäische Union verlassen solle. Ersteres bewegte einige Schülerinnen und Schüler, nicht mitzureisen. Das zweite Ereignis machte die Fahrt besonders spannend.

ipz16kl

 

Foto: SV-Sprecher Burak Altunalev wird von Oliver Strucken-Bathke befragt


 

Am vergangenen Freitag fand ein Gespräch zwischen Politikern und Schülerinnen und Schülern zum Thema Europa statt. Darüber berichtete der Kölner Stadt-Anzeiger. Hier Zitate aus dem Artikel vom 18.6.16:

berlin16mach kl

Welche praktische Bedeutung hat es eigentlich, Schüler oder Lehrer an einer Europaschule zu sein? – Europa hautnah zu erleben, europäische Werte leben und europäische Freundschaften pflegen. Drittortbegegnung in Berlin hieß es deshalb vom 22. bis 25. Februar für 19 Schülerinnen und Schüler der EF, Q1, Q2 in Begleitung der Lehrerinnen Andrea Kärmer und Bettina Macherey.

planspiel16kl

Alexander Bodenstab ist der lebende Beweis, dass man mit dem Abitur in Kerpen etwas Sinnvolles anfangen kann. Er studiert Politische Wissenschaften auf den Master-Abschluss hin und arbeitet zurzeit als Praktikant bei der Friedrich-Ebert-Stiftung in Düsseldorf. Und hatte eine gute Idee: Er lud Schüler/innen seiner alten Schule ein, an einem Planspiel zum Thema europäische Flüchtlingspolitik teilzunehmen. Wen? Den Projektkurs Europa Jahrgangsstufe 11.

berlin15kl

Berlin, Berlin - wir fahren nach Berlin! Wofür Fußballvereine hart arbeiten müssen, um ins Pokalfinale nach Berlin zu kommen, das passiert den Schülerinnen und Schülern eines SoWi-LKs ohne größere Anstrengung: Traditionell fährt man in der 11 in die Hauptstadt, schließlich will man dann mal ganz nah dran sein an den Geschehnissen, über die man regelmäßig im Unterricht spricht.