OM-Schild
/ Für Schüler:innen / Angebote für alle / Projekt "Soziale Verantwortung"

Projekt „Soziale Verantwortung“ - Schüler:innen für Schüler:innen

Im Ganztag, mit Anschluss an das Schulprojekt „Soziale Verantwortung“, arbeiten viele engagierte Schüler:innen aus allen Jahrgangsstufen jahrgangsübergreifend gemeinsam, selbstständig, kreativ und mit viel Herzblut, um ein attraktives Pausenangebot für jüngere SchülerInnen zu schaffen. Sie nutzen ihre Pausen und Freistunden, um mit jüngeren SuS in Kontakt zu kommen und bieten ihnen ein vielfältiges Spiel und Spass – Angebot, das durch den Getränke- und Waffelverkauf komplettiert wird.

OM_Team

Portfolio "Zeig', was Du kannst" 

Am Ende jedes Schulhalbjahres erhalten sie vom Lehrerteam des Ganztages einen besonderen Eintrag auf dem Zeugnis sowie individuelle Zertifikate für ihr Portfolio, um ihre engagierte Leistung zu würdigen, wertzuschätzen und für später zu dokumentieren.

Desweiteren erhalten alle in der OM arbeitenden Schüler:innen wie die Waffel- und Saftladenteams auch je nach individuellem Bedarf und auf Wunsch individuelle, zusätzliche Zertifikate über das soziale Engagement in ihrer Schulzeit. Sehr begehrt und wertvoll wie gewinnbringend zeigt sich der Einsatz dieser Zertifikate, um bestimmte Praktikumsplätze in der Jahrgangsstufe 10 / EF zu erhalten (z.B. Grundschule, Kindergarten). Auch für die Bewerbung auf kleinere Nebenjobs außerhalb der Schulzeit, wie z.B. Babysitten, Hausaufgabenbetreuung im offenen Grundschulganztag, nutzen die Schüler:innen solche Zertifikate.

Es ist auch möglich, Bescheinigungen über oben genanntes Engagement in verschiedenen Sprachen zu erhalten (z.B. auf Englisch oder Spanisch, um sich im Ausland zu bewerben Rücksprache mit Frau Berg, jetzt Pressentin).

Von den Großen für die Kleinen

Gerade das Engagement von Älteren für Jüngere über die OM hat auch besonders nach Beendigung der Schulzeit mit dem Abitur schon vielen Interessierten geholfen, sich im Bereich der Kinderbetreuung zu engagieren, einen Auslandsaufenthalt als „AU PAIR“ anzutreten, für einen Nebenjob gute Referenzen zu haben, sich allgemein positiv in einer Bewerbung zu präsentieren … Oft durchlaufen interessierte SchülerInnen nahezu lückenlos alle angebotenen Ganztagsteams und sammeln nachhaltig wertvolle Erfahrungen in Sachen sozialer Verantwortung im Schulalltag: als 5. Klässler besucht man gern die Saftbar und den Spielekeller, macht einmal ein „Saftbarpraktikum“ und arbeitet ab Klasse 7 dann im Saftbar – Orga – Team mit und steht hinter der Theke… Ab Klasse 8 / 9 hat man dann z.B. dienstags einen langen Schultag und arbeitet in der Waffelstube mit, denn dienstags ist der Ganztagskeller nur für die Mittelstufe geöffnet… Kommt man dann in die Oberstufe, stellt man den Kontakt zur „OM“ her und betreut die Unterstufe in den Pausen, in denen der Keller mittags vornehmlich für die Klassen 5 und 6 geöffnet ist. So kann man über die jahrelange Tätigkeit in verschiedenen Ganztagsteams das „Projekt Soziale Verantwortung“ kontinuierlich begleiten, zum Beispiel eben im Bereich des Ganztagsbetriebs.

Ansprechpartner:innen

Ansprechpartner:innen für den Ganztagsbereich unserer Schule hinsichtlich des Freizeitkellers sind: Herr von Boetticher und Frau Berg, jetzt Frau Pressentin, sowie für den Spielekeller Frau Schnabel und für die Saftbar Frau Schulze, jetzt Frau Vithayathil, und Herr Koch. Den gesamten Ganztagsbetrieb leitet Herr Venatier.

Informiere Dich unter folgenden Links auch über die Möglichkeit, Dich über die Schule hinaus zu engagieren und darüber, wie Du Dein Portfolio "Zeig, was Du kannst!" aufbauen kannst.

Lesen Sie auch

Wird geladen