beratung-09-sozialarbeit.jpg

Schulsozialarbeiterin

Mira Rudolf

Mein Name ist Mira Rudolf und ich werde nun als Werkstudentin Frau Winters in der Schulsozialarbeit hier am Europagymnasium unterstützen.

Sie können mich von Mittwoch bis Freitag im Raum 193 antreffen und mich unter der E-Mailadresse mira.rudolf@stadt-kerpen.de, sowie unter der Handynummer 0176 17773435 erreichen.

Inga Winters

Mein Name ist Inga Winters und ich bin ab September 2020 als Schulsozialarbeiterin am Europagymnasium tätig. Zuvor war ich einige Jahre Schulsozialarbeiterin an der Realschule Kerpen.

Wenn ihr Fragen oder Probleme habt, könnt ihr euch jederzeit an mich wenden. Ich unterliege der Schweigepflicht, auch euren Lehrern und Eltern gegenüber: Alles, was wir besprechen, bleibt unter uns. Wenn ihr möchtet, könnt ihr auch einen Freund oder eine Freundin zu unserem Termin mitbringen.

Inga Winters - Schulsozialarbeiterin

So erreicht ihr mich

Entweder kommt ihr einfach bei mir im Büro (Raum 193) vorbei oder ruft mich an:

  • Festznetz: 02237 / 9294137
  • Mobil: 0152 / 21510188
  • oder schreibt mir eine E-Mail (iwinters@stadt-kerpen.de ).

Gerne könnt ihr mir auch eine Nachricht mit eurem Namen und eurer Klasse im Briefkasten vor meinem Büro hinterlassen. Ich werde dann auf euch zukommen, um einen Termin zu vereinbaren.

  • Mo - Mi 13:00 Uhr - 14.15 Uhr sowie nach Vereinbarung

Mit diesen Anliegen oder Problemen könnt ihr euch zum Beispiel an mich wenden:

  • Probleme in der Familie (Ärger mit Eltern oder Geschwistern. Angst, mit den Eltern über etwas zu reden)

  • Streit mit Freunden

  • Persönliche Probleme

  • Sorgen in der Schule (schlechte Noten, Schulangst, Leistungsdruck)

  • Probleme mit einem Lehrer

  • Mobbing (auch Cyber-Mobbing)

  • Fragen zur Orientierung im Bereich Beruf und Studium

  • Suchtproblematiken

Als Schulsozialarbeiterin biete ich außerdem Beratung und Unterstützung für Eltern an:

  • Unterstützung bei Konflikten
  • Förderung der Erziehungskompetenz der Eltern/ Sorgeberechtigten
  • Vernetzung der Angebote im Bereich des Jugendschutzes, der Berufsvorbereitung, der Hilfen zur Erziehung, des Freizeitbereichs und der Gesundheitsförderung
  • Abbau von Schwellenängsten gegenüber der Schule
  • BuT-Beratung

Beratung und Unterstützung für Lehr-und Schulpersonal beispielsweise bei folgenden Themen:

  • BuT-Beratung
  • Mitarbeit in Schulgremien (Konferenzen, etc.)
  • Durchführung oder Vermittlung von themenbezogener Fortbildung und Projekten für Lehrkräfte und Schülerschaft
  • Kooperation mit Fachstellen der Sozialen Arbeit wie z. B. Familienberatungsstelle, Sozialpädagogisches Zentrum, Frühe Hilfen, Jugendzentren und Jugendgerichtshilfe
Wird geladen