Café Olé

Was irgendwann nach den Sommerferien 1993 aus einer Schüleridee heraus entstand, ist heute aus dem täglichen Schulleben vieler Schülerinnen und Schüler kaum mehr wegzudenken: das Schüler-Pausen-Café „Café Olé“.

Engagement, das allen zu Gute kommt!

Aus den improvisierten Anfängen im Klassenraum wurde schnell eine feste Institution der Schule, mit einem in der Regel alle zwei Jahre wechselnden Team aus Schüler/-innen der Klassen 8 und 9, die sich in jeder ersten großen Vormittagspause in der Mensa in den Dienst ihrer Mitschüler/-innen stellen, um diese in Ergänzung zum Backwarenverkauf des Mensa-Teams mit Getränken zu versorgen.

Durchschnittlich 60 verkaufte Getränkeeinheiten pro Tag zeigen die große Bedeutung, die diese Einrichtung für unsere Schule hat, nicht zuletzt durch die erwirtschafteten Gewinne, die mittlerweile nicht mehr, wie in den Anfängen, an Projekte in Südamerika gehen, sondern dem Freizeit-Bereich der Schule und somit allen Schülerinnen und Schülern zugutekommen. So konnten in der Vergangenheit z. B. neue Stühle für den Freizeitkeller oder eine neue Tischtennisplatte für den Schulhof angeschafft werden, ebenso floss Geld aus dem „Café Olé“ in die Gestaltung der Freizeiträume für die Mittelstufe oder die Anschaffung von Sitzbänken auf dem Schulhof. 

Portfolio „Projekt Soziale Verantwortung“

Das „Café Olé“ ist Teil des Projektes „Soziale Verantwortung“ unserer Schule, d. h. die beteiligten Schülerinnen und Schüler erhalten am Ende ihrer Tätigkeit ein offizielles Zertifikat der Schule über ihr geleistetes Engagement, opfern sie doch über zwei Jahr eine Vielzahl ihrer Pausen, um sich für ihre Mitschüler/-innen einzusetzen, was man nicht hoch genug anerkennen kann.

Wer jetzt Lust bekommen hat, im nächsten Team mitzumachen, meldet sich bitte bei Herrn von Boetticher! Bis zur nächsten großen Pause im „Café Olé“!

Ansprechpartner-Ding: Bötti

Lesen Sie auch

Wird geladen