2021_11_24_Schüler_für_Schüler.JPG

„Schüler für Schüler“ mit Heimatpreis ausgezeichnet

24/11/2021

Im Innenhof der Kommandeursburg in Blatzheim loderte das Martinsfeuer. Für die Gäste gab es Kakao, Glühwein und Weckmänner. Landrat Frank Rock hatte eingeladen, um die Gewinner des Heimatpreises im Rahmen des Martinsempfang zu ehren. Ausgezeichnet wurden Projekte und Initiativen, die das Zusammenleben in der Region fördern. Zu den Preisträgern zählt auch die Initiative „Schüler für Schüler“, die seit 2014 von Astrid Bräutigam und Birgit Broich-Jansen am Kerpener Gymnasium organisiert wird. Neben einer Urkunde und einem Pokal kann sich unser Team über 3000 Euro freuen. Auch in diesem Halbjahr sind wieder 40 Schüler:innen der Oberstufe im Projekt aktiv. Sie besuchen in einem ihrer Freiblöcke oder nach dem Unterricht die Adolph-Kolping-Hauptschule oder die Theodor-Heuss-Grundschule. Dort werden sie als zusätzliche Kräfte im Förderunterricht eingesetzt und helfen anderen Kindern und Jugendlichen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist. Bis heute haben die Jugendlichen des Gymnasiums mehr als 10.000 Unterrichtsstunden ehrenamtlich erteilt. Damit sorgen sie dafür, dass Integration in Kerpen nicht nur ein Wort, sondern ein gelebtes Miteinander ist.

Wird geladen